Nishino Breathing Method

Die Atem- und Energiearbeit nach Nishino ist ein natürlicher und einfacher Weg zu mehr Vitalität, Lebensfreude und Ausgeglichenheit.
Sie öffnet dem Übenden auf bemerkenswerte Weise die Wahrnehmung für lebendiges, authentisches
Ki (japanisch für Lebensenergie) und ist für jedes Alter und jede Berufsgruppe geeignet.
Die Berlin-Seminare sind eine einmalige Gelegenheit diesen sonst nur in Tokio unterrichteten Ansatz kennenzulernen und die eigene Übungspraxis zu vertiefen.

Nächster Termin: 02. & 03. November 2019

Entstehungsgeschichte

Die Nishino Breathing Method: Destillat und Lebenswerk der japanischen Ausnahmepersönlichkeit Kozo Nishino

In jungen Jahren als Ballettänzer und Choreograph tätig, studiert der 1926 in Osaka Geborene Medizin und wendet sich schließlich den traditionellen Bewegungs- und Kampfkünsten seiner Heimat zu. Einige Jahre später vollendet er seine Meisterschaften im Aikido und Kung-Fu und ist überdies noch als Showmoderator auf den landesweiten TV-Kanälen zu sehen, was ihn, den charismatischen, zigarettenrauchenden Lebemann bald zu einer Berühmtheit in ganz Japan macht.

An diesem Punkt seiner Karriere hört Nishino allerdings nicht auf, sondern ist bestrebt sein gesammeltes Wissen und seine jahrzehntelange Erfahrung aus Tanz, Kampfkunst und Medizin zu einer neuartign Atem- und Energiekultivierungstechnik zu bündeln, welche einige Jahre später unter dem Namen Nishino Breathing Method bekannt sein wird.

Kozo Nishinos Entdeckungen im Bereich der Ki-Energie sind sowohl für eingefleischte Kampfsportsprofis als auch für Menschen, die in Heilberufen tätig sind wegweisend und waren darüberhinaus Gegenstand wissenschaftlicher Studien. Spätestens seit der Eröffnung der „Nishinojuku“-Schulen Mitte der 1980er Jahre inspiriert diese Methode weltweit tausende von Menschen. Sein Wissen hat Nishino in mehreren Büchern zusammengetragen, er unterrichtet, mittlerweile 93-jährig, noch heute an der Nishinojuku in Tokio.