Coming up

OFFEN FÜR EINSTEIGER -> immer Dienstags, Mittwochs, Freitags: Rhythm Basics und BodyMusic Berlin meetup
——–>Interesse? HIER ANMELDEN

Die Motown Show – 29.11. bis 11.12.2016 – MAAG Zürich

Stadtteil macht Oper – 15. & 16.12.2016 – Potsdam Drewitz

New York Voices – 16.12.2016 – Festspielhaus St. Pölten

Intensivseminar NBM – 18. & 19.02.2017 – Berlin

18.+19. Februar 2017 Energie-Special: Atemarbeit nach Nishino

TAIKI – Die Atemarbeit nach Nishino (engl. Nishino-Breathing-Method) eröffnet dem Menschen einen Wahrnehmungsaspekt, bei dem das Ki als eine in uns und um uns herum existierende, lebensspendende Energie erlebt werden kann, die jedem Lebewesen zugänglich ist.
Untitled 1
Kalligraphie „Ki“

Einmal im Kontakt mit dieser Energie verstehen wir intuitiv, dass in uns neben dem rationalen Denken/Handeln auch andere wegweisende Ressourcen innewohnen, auf die wir auf natürliche und leicht erlernbare Weise zurückgreifen können. Wir erleben, wie sich das Aktivieren dieser Körperintelligenz mehr und mehr auch auf unser Umfeld auswirkt.
TAIKI steigert auf bemerkenswerte Weise nicht nur die eigene Lebensenergie sondern erleichtert auch im Alltag die Interaktion mit anderen Menschen, ganz gleich ob dies als Therapeut, Künstler, Lehrer, Verhandlungsführer, Kampfkünstler oder auch einfach auf privater Ebene geschieht.

Die Praxis
Kozo Nishino, Begründer des TAIKI
Über die Kursleiter

Kursmodalitäten
Die Kosten für den Intensivkurs betragen 130 € pro Person. Es wird pro Tag 2×2 Stunden (Vor- und Nachmittags) unterrichtet. Anmeldeschluss ist der 31.12.2016.
BITTE HIER ANMELDEN 
Zusätzlich gibt es ein einmaliges kostenfreies Vorbereitungstreffen für Neueinsteiger, bei dem alle Bewegungsabläufe vorgestellt werden.
Weitere Details (Kursort, Zeit, etc.) werden nach der Anmeldung per Mail bekannt gegeben.

BodyMusic Deutschland – ein Netzwerk entsteht

Die „Community“ soll wachsen, sich vernetzen und der künstlerische und pädagogische Austausch untereinander soll gefördert werden, denn davon lebt BodyMusic. Deshalb haben wir – Ben Schütz, Clemens Küneth und Gabriel Hahn uns dazu entschlossen ein deutschlandweites Netzwerk zu starten. Für’s erste gibt es eine Facebook-Seite, zu der sich all diejenigen eingeladen fühlen sollen, die sich im weitesten Sinne für den Körper als künstlerisch-musikalisches Ausdrucksmittel interessieren. Schaut vorbei!
https://www.facebook.com/BodyMusicDeutschland

image

„Mein Körper, mein Instrument“

Das Profil der Woche von Creative City Berlin

http://www.creative-city-berlin.de/de/ccb-magazin/2016/9/19/interview-gabriel-hahn/

Ko-Kreativität !

ein interressantes Interview mit Prof. Dr. Gerald Hüther zum Thema Vernetzung:

http://www.karrierefuehrer.de/branchen/hochschulen/interview-mit-prof-dr-gerald-huether.html